Aktuelle Meldungen

Artikel anzeigen (PDF)

Artikel anzeigen (PDF)

Artikel anzeigen (PDF)

Artikel anzeigen (PDF)

Am 1. August 2017 tritt die Verordnung über die Bewirtschaftung von gewerblichen Siedlungsabfällen und von bestimmten Bau- und Abbruchabfällen in Kraft. Diese wird in der Fachpresse und Wirtschaft kurz „Gewerbeabfallverordnung“ genannt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die relevanten Themen und Änderungen der Gewerbeabfallverordnung kurz vor. Wichtig ist dabei, dass die Änderungen der Novelle fast ausschließlich den Abfallerzeuger, also Sie als Kunde, adressieren.  

Ziel der neuen Verordnung

  • Erzeuger und Besitzer von Gewerbeabfällen – also Sie - müssen die darin enthaltenen Wertstoffe künftig getrennt sammeln.

Was ändert sich:

  • Abfälle müssen grundsätzlich getrennt gesammelt werden! Dies gilt für folgende Abfallfraktionen:
    • PPK
    • Kunststoffe
    • Metalle
    • Textilien
    • Glas
    • Holz
    • Bioabfälle
  • Abfallerzeuger und –besitzer sind dazu verpflichtet, über Ihre Abfallströme eine Dokumentation zu erstellen. Diese kann und wird zukünftig von den Behörden abgefordert!
  • Sofern die Dokumentation der Abfallerzeuger eine 90% Trennungsquote ergibt. Muss dieses von einem unabhängigen Gutachter über die Ausnahmereglung „90/10“ zertifiziert werden.
  • Falls eine Trennungsquote von 90% nicht eingehalten wird, müssen die gemischt gesammelten Abfälle in einer hierfür geeigneten Vorbehandlungsanlage (z.B. durch die Firma Siemer), welche eine Abfallsortieranlage besitzt, weitergehend sortiert werden

Ausnahmen:

  • Für Abfallerzeuger, die eine Trennungsquote von mind. 90% im vorangegangenen Kalenderjahr (2018) nachweisen können, gelten abweichende Regelungen
  • Wenn eine Getrennthaltung der anfallenden Abfälle im Betrieb technisch nicht möglich oder wirtschaftlich nicht zumutbar ist, können diese Abfälle weiterhin gemischt gesammelt werden. Allerdings müssen diese einer Vorbehandlungsanlage (z.B. die Firma Siemer) angedient werden.

Wir können Ihnen folgendes anbieten:

  • vor Ort Begehung durch den geschulten Außendienstmitarbeiter der Fa. Siemer
  • Beratung des Kunden und Anfertigung einer individuell erstellten Dokumentation
  • Berücksichtigung etwaiger Ausnahmebedingungen
  • Abfallbilanz sowie Kontakt zu einem Sachverständigen

Die A. Siemer Entsorgungs GmbH hilft Ihnen als Dienstleister für alle Entsorgungsaufgaben, um die umweltgerechte und gesetzeskonforme Verwertung der bei Ihnen anfallenden Abfälle zu gewährleisten. Eine nachhaltige Entsorgungssicherheit ist dabei für uns von höchster Priorität.

„Wie Sie sehen, lassen wir Sie natürlich diesbezüglich nicht im Regen stehen, sondern bieten Ihnen umfangreiche Lösungen an!“

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: Telefon 04441 / 9230-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Verordnung über die Bewirtschaftung von gewerblichen Siedlungsabfällen (Gewerbeabfallverordnung – GewAbfV)

Altpapiertermine

altpapierstapel

Der aktuelle Plan mit allen Abhol-Terminen und eine Postkarte, mit der Sie die Blaue Tonne gratis anfordern können.

[mehr]

News

dokumente news

Wichtige Informationen aus der Entsorgungsbranche und von Siemer Vechta.

[mehr]

Über uns

abfallentsorgung lkw

Seit drei Generationen sammelt und befördert die Unternehmensgruppe Siemer Güter, Wertstoffe und Abfälle.

[mehr]

Zertifikate

zertifikate logo

Siemer Vechta ist ein von der Gemeinschaft der Deutschen Entsorgungswirtschaft zertifizierter Fachbetrieb.

[mehr]